Lachmöwe

Neue Rote Liste der Brutvögel Thüringens, 3. Fassung, Stand: 31.12.2010

Gremium der Roten Liste der Brutvögel (Thüringen)
Stefan Frick
Herbert Grimm
Stefan Jaehne
Helmut Laußmann
Eberhard Mey
Jochen Wiesner


Kontakt

Stefan Jaehne
Lindenhof 3
99998 Weinbergen/OT Seebach
stefan.jaehne@tlug.thueringen.de
Tel.: 03601/440662
Fax: 03601/440664

Die 3. Fassung der Roten Liste der Brutvögel Thüringens ist das Ergebnis der unermüdlichen Arbeit ehrenamtlicher Ornithologen und Naturschützer, die Ihre Daten in regionalen Fach- bzw. Kreisgruppen sammeln oder dem VTO bzw. der Vogelschutzwarte direkt zur Verfügung stellen. Es ist allein ihr Verdienst, dass die Neufassung der Liste auf einer soliden Datenbasis beruht und mit einem hohen Maß an Objektivität erstellt werden konnte. Dafür möchte sich das Gremium für die Rote Liste der Brutvögel Thüringens herzlich bedanken. Es bleibt zu hoffen, dass sich zukünftig noch mehr Ornithologen an den verschiedenen Erfassungsprogrammen und der Sammlung von Einzeldaten beteiligen.

Eine Kurzversion wurde im aktuellen Naturschutzreport, Band 26, zusammen mit den Listen anderer Artgruppen publiziert.

Rote Liste der Brutvögel Thüringens, 3. Fassung: 0.1 MB

Insgesamt konnten seit Beginn des 19. Jh. bis einschließlich 2010 über 200 Brutvogelarten nachgewiesen werden. Davon konnten 181 Arten als regelmäßiger Brutvögel bewertet werden. Insgesamt 64 Arten mussten in die verschiedenen Gefährdungskategorien eingestuft werden. Dabei geben insbesondere die Wiesenlimikolen weiterhin Anlass zur Sorge. Als Folge der fortschreitenden Intensivierung der Landwirtschaft und der unaufhaltsamen Flächenzerschneidung durch Verkehrs- und Infrastrukturprojekte gehen ihre Bestände weiter zurück. Auch die Lachmöwe gehört zu Verlierern. Als ursprünglich ungefährdete Art musste sie jetzt als "vom Aussterben bedroht" (Kategorie 1) bewertet werden.