Graureiher

Graureiher

Koordination
Sabine Fritzlar
Vogelschutzwarte Seebach, Lindenhof 3
99998 Weinbergen-Seebach
sabine.fritzlar@tlug.thueringen.de
Tel.: 03601/440 565

Der Graureiher gehört zu den wenigen Großvogelarten in Thüringen, die noch vergleichsweise häufig beobachtet werden können. Allerdings kam es auch hier in den vergangenen Jahren zu deutlichen Bestandsrückgängen. Dafür sind vor allem die strengen Winter der letzten Jahre, aber auch menschliche Verfolgung (Abschüsse) und Prädation (Waschbär) verantwortlich.

Das Ergebnis der Erfassung der Graureiherbruten im Jahr 2010 zeigt weiterhin eine negative Bestandesentwicklung. Nachdem bereits der schnee- und eisreiche Winter 2008/2009 zu einem deutlichen Rückgang der Bruten im Jahr 2009 geführt hatte, kam es 2010 gegenüber den Brutpaarzahlen von 2001 und 2002 praktisch zu einer Halbierung des Brutbestandes. Das entspricht auch der Entwicklung in anderen Bundesländern, wie z.B. Schleswig-Holstein. An einer Aktualisierung der Bestandszahlen wird gerade gearbeitet.
Graureiherbestand Entwicklung der Graureiherbestände (Brutpaare) in Thüringen (Alfons Kurz 2010: Jahresbericht)

Alle Melder werden gebeten, die besetzten Horste in den bekannten Kolonien zu zählen. Da in den letzten Jahren verstärkt Einzelbruten und das Entstehen von Kleinstkolonien beobachtet wurden, ist hier besondere Aufmerksamkeit geboten. Es wird darum gebeten, alle Graureiherbruten zeitnah an den Koordinator zu melden.