ADEBAR Thüringenatlas VTO Stiftung

Brutvogelatlas

Koordination TH
Stefan Frick
Hopfengasse 2
99084 Erfurt
Tel.: 0361/2187 3410

1998 beschlossen der Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) und der Deutsche Rat für Vogelschutz (DRV) zusammen mit den staatlichen Vogelschutzwarten der Länder ein ehrgeiziges Konzept für einen neuen Atlas der Brutvogelarten Deutschlands (ADEBAR). Allerdings dauerte es über ein Jahrzehnt bis wenigstens ein Teil der benötigten Gelder eingeworben und die erforderlichen Organisationsstrukturen aufgebaut wurden. 2005 konnte dann endlich mit den Kartierarbeiten begonnen werden.

ADEBAR gehört zu den bedeutensden Grundlagenwerken für den Vogelschutz in Deutschland. Zu den wesentlichen Zielen gehören:
  • die bundesweite Darstellung und Interpretation der Verbreitung und Häufigkeit von Vogelarten
  • die Abschätzung der Größe von Brutbeständen in Deutschland
  • die Ermittlung von Verbreitungsschwerpunkten gefährdeter Vogelarten
  • die Etablierung eines methodischen Standards zur Absicherung der wissenschaftlichen Belastbarkeit der Ergebnisse und zur Gewährleistung der Reproduzierbarkeit bei der Erarbeitung künftiger Atlanten

Als Mitglied des DDA beschloss der VTO das Projekt zu unterstützen und mit einem eigenen Atlas der Brutvogel Thüringens zu ergänzen. Dieser Thüringenatlas ist methodisch mit ADEBAR identisch, nur dass die Erfassungsarbeiten auf Basis von Messtischblattquadranten (TK/4) durchgeführt wurden.

Die Koordination des Projektes in Thüringen hat federführend Stefan Frick übernommen. Dabei stehen ihm Herbert Grimm und Stefan Jaehne zur Seite.

Aktuelle Informationen zum Atlas der Brutvögel Deutschlands:  ADEBAR
Aktuelle Informationen zum Atlas der Brutvögel Thüringens:     Thüringenatlas